Nach dem Pausentag gehts mit frischen Kraeften weiter durch den wilden Westen.


Die Adler fliegen. Es gibt so viele Tiere hier, Hirsche, Praeriehunde, Elche! ‚o‘
Hasse hat vor ein paar Tagen einen Puma getroffen…


Kurze Pause, Gelegenheit sich die Beine zu vertreten und zum Affen zu machen!


Huebsch hier.


Ziemlich einsam, aber mir gefaellt die Praerie.


Es gibt etwas Oel.


Raus aus Montana, rein nach North Dakota. Die Strasse wird schlagartig besser und die Landschaft sieht jetzt wirklich aus wie eine Westernkulisse.


Lustige Huegel…


Ok, besonders lang war die tolle neue Strasse nicht!

Die Nacht haben wir in Bowman verbracht, fuer 2 $ pro Nase kann man nichts erwarten, es gab auch nichts!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s