Die Sicherheitsfritzen wollte uns nicht vors weisse Haus lassen, da müsse man vorher alle Räder durchsuchen. Also sind wir weitergerollt.


Es hat ungefähr alle 10 Minuten geregnet, vorm Capitol haben wir den Trip dann beendet. Auf dem Weg zum Hotel hab ich die anderen verloren, mich durchgefragt, bin auf der Autobahn gelandet, konnte kaum was sehen im Regen und meine Karte ist aufgeweicht. Am Ende war ich aber doch als erster im Hotel, geht flott auf der Autobahn. Marcel hatte weniger Glück, ihm ist einer in die Seite gefahren, und er hat sich überschlagen. Er ist aber wieder aus dem Krankenhaus raus und kann schon wieder lachen.


Nach dem einweichenden Erlebnis vom Mittag sind wir zu Fuß zum Empfang bei der EU gegangen. Es gab ein paar nette Ansprachen.


Jupp sorgte für die Deko.


Und bekam zum Dank dafür dass er diese Tour möglich gemacht hat unter anderem dieses originalgetreue Schild vom Highway 12 überreicht, der Straße der wir viele Tage gefolgt sind.


Zum Schluss noch die Universität von Georgetown bei Nacht. Dort ist das Hotel.

THE END

(es geht natürlich noch etwas weiter)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu

  1. Anne schreibt:

    Ich bin stolz auf dich 🙂 !!
    Habt ihr echt super gemacht, sehr interessante Tour!!
    Aber was mach ich denn demnächst, wenn dein Blog hier nun zu Ende ist??
    Komm gut nach Hause… erhol dich und lass dich von Regina verwöhnen 🙂
    Kauf ihr eine Mango 😉
    Ganz lieben Gruß und DANKE für die Karte (die kam heute)
    BIS BALD…
    Anne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s